Für Beamte, Lehrer und Lehramtsamtwärter.
Wir haben genau die richtigen Angebote für Sie!

Altersvorsorge und Risikovorsorge: Für einen sorgenfreien Ruhestand.

Private Risikovorsorge

Vor biometrischen Risiken, wie schwere Krankheit (Dread Diseases), Unfall, Pflegebedürftigkeit oder Tod, kann Sie keine Versicherung schützen. Vor deren finanziellen Folgen jedoch schon. Eine hohe, repliche einmalige Versicherungssumme oder eine monatliche Rente hilft Ihnen im Fall der Fälle kürzer zu treten und Ihr Leben zu ändern. Mit ihr können Sie teure Behandlungen bezahlen oder Ihrer Familie unterstützen.

Selbständige und Freiberufler trifft es bei Eintritt einer Krankheit oder eines Unfalls gleich doppelt: Nicht nur die eigene Existenz, auch das eigene Unternehmen ist gefährdet. Und bei der heute üblichen Lebensweise, die geprägt ist von Stress, zu viel Arbeit, schlechten Ess- und Schlafgewohnheiten, wird ein Ausfall immer wahrscheinlicher.

Mögliche Versicherungen der privaten Risikovorsorge:

Schwere Krankheiten Versicherung

Zahlt bei Diagnose einer schweren Krankheit eine einmalige, hohe Versicherungssumme aus.

Egal ob der Patient wieder zu 100 % gesund wird, ob er Schäden zurückbehält oder zum Pflegefall wird. Die Höhe der Versicherungssumme ist abhängig vom Tarif. Versicherte Krankheiten sind z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs.



Unfallversicherung

Zahlt bei bleibenden Schäden, die aus einem Unfall resultieren, eine einmalige, hohe Versicherungssumme aus.

Diese ist abhängig vom Tarif und dem Grad der Invalidität.




Berufsunfähigkeits Versicherung

Zahlt bei Eintritt einer dauerhaften Erkrankung mit daraus resultierender Berufs-/Dienstunfähigkeit eine regelmäßige monatliche Rente.

Ihre Höhe richtet sich nach der vertraglich vereinbarten Summe sowie dem Grad der Berufs-/Dienstunfähigkeit.



Private Altersvorsorge

Wer im Alter sorgenfrei leben will, muss rechtzeitig privat vorsorgen. Für Selbständige und Unternehmer gilt das schon immer, da sie keinerlei Anspruch auf die gesetzliche Rente haben. Doch leider ist die private Altersvorsorge heute auch für Arbeitnehmer und Angestellte ein Thema. Trotz beachtlicher Einzahlungen sinken deren Rentenansprüche von Jahr zu Jahr, die sog. Rentenlücke klafft immer weiter auf. Ob und wie weit die gesetzliche Rente die Existenz im Alter absichern kann, ist ungewiss.

Fakt ist: Je früher Sie Maßnahmen zur Altersvorsorge ergreifen, umso einfacher lässt sich eine vernünftige Absicherung ansparen. Welche Form der privaten Altersvorsorge für Sie ideal ist, hängt von Ihrem Alter, Ihrer Berufstätigkeit, der gewünschten Art der Investition in Ihre Rente und Ihrer Risikofreude ab. Spekulative und riskante Anlageformen haben in der Altersvorsorge jedoch nichts verloren!

Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge:

Riester-Rente

Die Riester-Rente sichert rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmern eine garantierte lebenslange Altersrente.

Gleichzeitig profitieren Angestellte von attraktiven staatlichen Zulagen und Steuerfreibeträgen. Die Rendite der Riesterrente liegt im Vergleich zu ähnlichen Produkten deutlich höher.



Basisrente

Die sog. Rürup-Rente ist eine staatlich subventionierte Basisrente, die eine lebenslange Leibrente sichert.

Während der Beitragszeit sparen Sie gleichzeitig Steuern: Knapp 80 % der Beiträge werden als Sonderausgaben anerkannt. Besonders lukrativ ist diese Form der privaten Altersvorsorge für Selbstständige, gut verdienende Arbeitnehmer oder Beamte.



Rentenversicherung

Text folgt. em ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo doloresed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo doloresed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo doloresed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kas

Keine Lust zum Ausfüllen, dann teilen Sie uns mit, wann ich Sie zurückrufen soll.

Möchten Sie einen Rückruf?
Ihr Name (Pflichtfeld)
Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

versicherungsvergleich-baden.de
Jacqueline Hilgenstock
Gunzenbachstr.13
76530 Baden-Baden

Telefon: 07221-395384
Telefax: 07221-395384
E-Mail: j.hilgenstock@versicherungsvergleich-baden.de
Webseite: https://www.versicherungsvergleich-baden.de/

Tätigkeitsart:

Tätig als Versicherungsvermittler mit Erlaubnispflicht nach § 34d Absatz 4 GewO
Registrierungsnummer: D-plo6jx8y-16

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin

Telefon: 0180 6005850  (Festnetzpreis 0,20 E/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60/Anruf)
Internetseite: www.vermittlerregister.info

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de